Offenbach Hafen

Einsatzgebiet: Offenbach

Mit einem modernen Citymanagement möchte sich Offenbach als Einkaufsstadt und Wirtschaftsstandort profilieren. Dazu ist ein intelligentes Verkehrsleitsystem erdacht worden, das den Innenstadtbereich für Fußgänger attraktiv und entspannt erlebbar macht. Gründer werden in Offenbach umfassend unterstützt und informiert, sodass eine zukunftsorientierte Stimmung gefördert wird. Eine breite Kultur- und Bildungslandschaft lädt die Offenbacher und Touristen dazu ein, sich in Museen, bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen am gemeinsamen Erleben zu beteiligen. Dies gilt in Offenbach besonders für Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen. Man achtet besonders darauf, Barrierefreiheit in öffentlichen Einrichtungen zu ermöglichen. Auch Menschen mit Einschränkungen im Bereich des Sehens oder Hörens finden entsprechende Angebote und Hilfen.

Inklusion und Gleichstellung spielen zentrale Rollen in der Arbeit der Verantwortlichen für die Stadt Offenbach. Ambulante Dienste für behinderte, demente oder totkranke Bürgerinnen und Bürger stellen die Versorgung und Unterstützung aller Menschen in Offenbach sicher. Darüber hinaus ist das Sana Klinikum Offenbach als akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt untergliedert und dient der gesundheitlichen Versorgung der Offenbacher. Für die Regelversorgung ist desweiteren das Ketteler Krankenhaus zuständig. Mit der Klinik Frühauf verfügt Offenbach außerdem über ein homöopathisches Krankenhaus.

Um körperliche Inaktivität, und damit auch den einhergehenden Problemen mit dem Bewegungsapparat sowie Herz-Kreislauf-System, entgegenzuwirken, wirbt Offenbach aktiv für Gesundheitssport und schafft ein breites Angebot für Jung und Alt. In verschiedenen Initiativen und Programmen widmet sich die Stadt gemeinsam mit ihren Bürgern zudem der Entwicklung der Stadt in Bezug auf Grünflächen, Stadtgrün und insgesamt einer grüneren und saubereren Umwelt.

Nützliche Links:
Zurück zum Seitenanfang